Hauchdünn. ♥

that's what I wish for.
 

Letztes Feedback

Meta





 

Perfektion || 44.1 kg

Ich strebe nicht nach Perfektion. Das ist Unsinn. Für manche mag es stimmen, aber ich werde niemals Perfektion erlangen können. Das weiß ich. Warum möchte ich dünn sein? Das weiß ich nicht genau. Ich selbst erkläre es mir damit, das ich mir unterbewusst wünsche mein Inneres nach Außen zu kehren. Ich möchte genauso kaputt aussehen wie ich mich oft genug fühle. Es ist wie mit dem SVV. Eine Erklärung, eine Rechtfertigung dafür, dass ich unnormal bin. Es ist schwer zu verstehen. Vielleicht reime ich mir auch nur irgendetwas zusammen um mir die Wahrheit nicht eingestehen zu müssen. Vielleicht bin ich auch einfach nur dumm. Das ist wohl am wahrscheinlichsten.

44.1 kg mit meinem schicken Hello-Kitty-Schlafanzug. Ich sollte mir mal überlegen wie viel ich abnehmen möchte. Aber ich glaube, dass kann ich nicht einfach so sagen. Mein BMI ist 16.4 im Moment. 15 wäre eine schöne Zahl. Aber die Hauptsache ist erstmal dass sich meine Oberschenkel nicht noch näher kommen. Damit komme ich nicht klar. Ekelhaft.

12.6.09 00:07, kommentieren

Ich nehme mir vor. || ?? kg

Nächstes Jahr werden die Klassen neu aufgeteilt. Davor habe ich Angst. In meiner jetzigen Klasse ist alles okay, ich komme klar, ich kann in kurzärmligen Sachen Sport machen, ich kann schlechte Laune haben und ausrasten. Sie sind es gewöhnt. Aber mit neuen Leuten fängt alles wieder von vorne an. Was soll ich denen sagen? "Hallo, ich bin die Meli und etwas gestört, ja, das sind Narben an meinen Armen aber nein, ich bin kein Emo."
Aber egal. Ich nehme mir vor, dass ich das schaffe. Ich werde das schon hinkriegen.

Ich weiß nicht wieviel ich heute wiege und ich weiß auch noch nicht ob ich mich jeden Tag wiegen werde. Mal sehen.
Außerdem werde ich einen Fotoblog anlegen. Allerdings mit Passwort weil ich so schrecklich paranoid bin.

2 Kommentare 11.6.09 13:38, kommentieren

Das Elend || 44.4 kg

Eigentlich ist es ganz einfach wieder abzunehmen. Das weiß ich jetzt. Denn aufgrund einiger Geschehnisse war ich vor ein paar Tagen wieder in diesem besonderen 'Zustand'. In dem war ich andauernd als ich noch dünn war. Ein Zustand aus abartiger, unbegründeter Angst und Panik und absolutem Elend. In dem kann man unmöglich Essen, denn es wird einem schon schlecht wenn man nur daran denkt. Ich hatte das schon ganz vergessen.

Okay. Wieder ein Neuanfang. Ich fühle mich nicht mehr wohl in meinem Körper. Ich bin mir bewusst, dass ich weder besonders dick noch übergewichtig bin aber ich will so nicht mehr. Ich möchte nicht mehr schlank sein, ich möchte dünn sein. Das werden manche Leute nicht verstehen, aber es ist mir egal. Ich will mich wieder mögen können.
Der Plan sieht wie folgt aus:
Essen wird nicht Mittelpunkt meines Lebens sein. Essen wird wieder in den Hintergrund geraten. Wenn ich essen muss, dann esse ich. Soviel dass sich niemand Sorgen macht und so wenig dass ich kein schlechtes Gewissen habe.

Ich will Kontrolle.

10.6.09 18:38, kommentieren